Gaia-Wanderungen im Mühlviertel

Gaia-Wanderungen im Mühlviertel

 

Gaia Wanderung

 

Bei den Gaia-Wanderungen werden besondere Orte auf ausgesuchten Wegen erwandert. Eine kurze Einführung in der Zaunreiter-Akademie eröffnet den Kreis sowie das Thema des jeweiligen Ortes und ermöglicht eine persönliche Vorbereitung darauf. Die Wanderung ist begleitet von mehrdimensionaler Wahrnehmung, Gaia-Touch-Übungen, kleinen rituellen Elementen, Aspekten der Geomantie und Geokultur sowie vertiefender und achtsamer Kommunikation. In unserer Zeit des intensiven Wandels, dem unser Heimatplanet nicht nur unterworfen, sondern der von ihm bzw. ihr insbesondere aktiv angestoßen wird, werden wir unser Augenmerk auf diese Prozesse und ihr in den Orten vorhandenes Potenzial zur Einweihung des Menschen legen. Die ursprüngliche Paradies- bzw. Feenqualität der Landschaften (im Mühlviertel trotz fortschreitender Zerstörung und „Erschließung“ noch vielfach spürbar) taucht verwandelt wieder auf in einer Zeit, in der Gaia jahrtausendealte Blockaden abbaut und missbrauchte Strukturen befreit.
Nach der Rückkehr schließt der Erfahrungsaustausch im Kreis das Erleben ab.
In den Wäldern des Mühlviertels, welches einst teil des höchsten Gebirges der Welt („Europäisches Tibet“ – gemeinsam mit Böhmen und Bayrischem Wald) war, finden sich teils riesige Granitformationen, welche vielfach in alten Zeiten von den Menschen für verschiedene Arten von Kulten genützt und wohl teilweise mitgestaltet wurden, nicht zuletzt durch die Schalen, die sich auf vielen von ihnen befinden. Es sind Orte, welche mit ihren Steinen eine Chronik uralten Wissens darstellen, und welche uns zugleich direkten Zugang zu Kräften und Informationen im Erdinneren gewähren. Schon in Urzeiten spürten die Menschen, dass diese Orte und Felsen eine besondere Form der Kommunikation mit der beseelten Erde und ihren Wesenheiten ermöglichen...sei es mit den Ahnen, den Elementarwesen oder den Landschaftsdevas. Granit ist Urgestein und damit Träger direkter Informationen aus dem Herzen der Erde.
Die Schönheit dieses Landes mit seinen geheimnisvollen Tälern zwischen den sanften Hügeln, den mäandrierenen Bächen mit dunklem, eisenhaltigem Wasser und immer wieder überraschend auftauchenden Weitblicken auf die Alpenkette und die dahinrollende Weite der Hügel wird jeden anrühren, der ihr nicht ohnehin schon verfallen ist.

 

 

Gaia-Wanderung
Aus der Lamm über die Himmelsstiege zum Opferstein am Kirchberg
– Archaische Spuren und erwachende Drachen (Gemeinde Neumarkt/Mkr.)

 

Termin
Ort
Leitung
Ausgleich
 
Anmeldung
Mitzubringen
  

24.04.2021, Sa. 10 - ca.17 Uhr
Treffen in der Zaunreiter-Akademie
Barbara Buttinger-Förster, Künstlerin, Geomantin
€ 70 bis 90 (nach persönlicher Möglichkeit)
(bezügl. Storno, Rabatte und Ermäßigung siehe Anmeldung) 
Zaunreiter-Akademie oder 0664 73601544
Wetterfeste Kleidung und Schuhe, Sitzunterlage, ev. Schreibzeug,
Thermos mit warmem Getränk, genügend Jause

 

 

Gaia-Wanderung
Ins Herz der „Mühlviertler Alm“ – Gaias Ursprungs- und Wandlungskräften begegnen Zwischen Unterweißenbach, Kaltenberg und Hackstock, Kultorte Wolfsberg und Geißberg.

 

Termin
Ort
Leitung
Ausgleich
 
Anmeldung
Mitzubringen
  

2.10.2021, Sa. 9.30–18 Uhr
Treffen in der Zaunreiter-Akademie
Barbara Buttinger-Förster, Künstlerin, Geomantin
€ 70 bis 90 (nach persönlicher Möglichkeit)
(bezügl. Storno, Rabatte und Ermäßigung siehe Anmeldung) 
Zaunreiter-Akademie oder 0664 73601544
Wetterfeste Kleidung und Schuhe, Sitzunterlage, ev. Schreibzeug,
Thermos mit warmem Getränk, genügend Jause

 

 

Gaia Wanderung

 

 

Datenschutz

 

 

 

UTZ Webdesign