Gaia-Touch

Gaia-Touch

 

 

Körperhaltungen und Bewegungen, bewusst ausgeführt, waren und sind seit der Altsteinzeit Mittel zur Kontaktnahme mit anderen Welten. Viele frühe Artefakte zeugen davon, Felicitas Goodman hat sie auf dieses Potential hin untersucht. Auch in unserer abendländischen, vom Christentum geprägten Kultur weisen gerade mittelalterliche Kunstwerke auf dieses immanente Wissen hin. Auch liturgische Haltungen und Bewegungen arbeiten damit.
Marko Pogačnik hat in authentischer Weise diesen Faden wieder aufgenommen.
Er nennt sie "Körperübungen zur Vertiefung der Beziehung des Menschen zum Leben der Erde" und sagt weiter:
„GAIA - TOUCH Übungen sind inspiriert seitens der elementaren Welt und verschiedenen heiligen Orten der Erde. Sie bieten sie dem befreundeten Menschenwesen zur Hilfe an, um uns besser einzustimmen in die multidimensionale Natur unseres Heimatplaneten GAIA und ihrer Wesenheiten, die verschiedenen Ebenen der Realität angehören. Die Übungen bestehen aus einfachen Körperübungen und Imaginationen; eine Art Yoga: gewidmet dem Zusammenwirken mit GAIA und ihrem Bewusstsein ...
GAIA - TOUCH Übungen sind auch eine Form von Kosmogrammen. Das heißt, sie sind eine Art universaler Sprache, die also nicht nur von Menschen, sondern auch von anderen Wesen der Erde und des Universums verstanden werden kann. Ihre authentische Kraft beziehen sie aus dem Bewusstsein und den heiligen Plätzen, die sie inspiriert haben ...
Für mich sind die GAIA - TOUCH Übungen ein Teil einer großflächigen planetaren Bewegung, deren Sinn es ist, eine neue Art der Zivilisation auf der Erde zu erschaffen. Ich nenne sie "Gaiakultur" ...
Siehe auch www.markopogacnik.com/... und www.lebensnetz-geomantie.de
Im gemeinsamen Tun entsteht ein Raum großer und einfacher, religions-ungebundener Sakralität. Ich möchte Dich/Sie dazu sehr herzlich einladen.
Gaia-Touch ist auch Bestandteil weiterer Angebote der Zaunreiter-Akademie zur Wahrnehmungsschulung und Verbindung mit der Erde und ihren Landschaften. (z.B. Gaia-Wanderungen, Gaiakultur-Tage …)
Neuerdings haben sich coronabedingt neue Formen der Vermittlung und Zusammenarbeit entwickelt bzw. sind in den Vordergrund getreten. Eine davon ist die „telepathische“ Form, bei der Menschen gleichzeitig in telepathischer Verbindung dieselben Inhalte praktizieren.
Für das gemeinsame telepathische Praktizieren von Gaia-Touch (im Falle, dass ein physisches Zusammenkommen nicht möglich ist, oder als zusätzliche Möglichkeit, u.a. auch für Menschen in größerer geographischer Distanz), wird zeitgerecht eine bestimmte, thematisch verbundene Serie von Übungen mit Erläuterungen und genauem Zeitplan zugesandt. Bitte auch um Anfrage bei Interesse.

Termine
 

 
 
 
 
 
 
 
 
  
 
Leitung
Ausgleich
Anmeldung  

25.01.2021, Montag, 17:30 – 19:30 h
17.02.2021, Mittwoch 19-21 h, Praktizieren in telepathischer Verbindung
10.03.2021, Mittwoch 19-21 h, Praktizieren in telepathischer Verbindung
14.04.2021, Mittwoch 17:30 – 19:30 h
26.05.2021, Mittwoch 17:30 – 19:30 h
09.06.2021, Mittwoch 17:30 – 19:30 h
14.07.2021, Mittwoch 17:30 – 19:30 h
25.08.2021, Mittwoch 17:30 – 19:30 h
22.09.2021, Mittwoch 17:30 – 19:30 h
13.10.2021, Mittwoch 17:30 – 19:30 h
10.11.2021, Mittwoch 17:30 – 19:30 h
08.12.2021, Mittwoch 17:30 – 19:30 h
Barbara Buttinger-Förster
15,- bis 25,- € nach Selbsteinschätzung
bis spätestens 18:00 am Vorabend erbeten. Anmeldung

Bei schwierigen Witterungsverhältnissen im Winter ist eine Abholung
vom Ortszentrum Hagenberg möglich.

 

Download: Gaia Touch - Körperübungen zur Vertiefung der Beziehung ... (pdf)

Video: Marko Pogačnik: Gaia-Touch Körperübungen für die Transformation

Marko Pogačnik-Gaia Touch-body exercises for transformation-18 min from Bojan Brecelj on Vimeo.

 

 

Datenschutz

 

 

 

UTZ Webdesign